September 2007, Bernhard Bramlage, Landrat Landkreis Leer, www.landkreis-leer.de


Grußwort des Landkreises Leer

Der traditionelle und schifffahrtsbezogene Kulturtourismus ist für den Landkreis Leer von
besonderer Bedeutung. Daher gilt es, unsere Region in diesem Bereich nachhaltig und ganzheitlich zu positionieren und voranzubringen. Die Restaurierung des historischen Fracht- und Fahrgastschiffes „Prinz Heinrich“ als Zeitzeuge einer längst vergangenen Epoche ist hierfür ein wichtiger Baustein.

Der Erwerb des Schiffes im Jahr 2003 durch den Verein „Traditionsschiff „Prinz Heinrich“ e.V. – Historischer Ems-Borkum-Dampfer von 1909“ war daher ein erster wichtiger Schritt. Durch die engagierten Bemühungen des Vereins kann das anerkannte Schiffsdenkmal erhalten und in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden. Dieser Einsatz verdient Anerkennung, denn die Restaurierung des historischen Schiffes ist von besonderer regionaler und örtlicher Bedeutung.

Für die Bemühungen und das Engagement des Vereins möchte ich mich daher recht herzlich bedanken. Ich bin sehr stolz darauf, dass der Landkreis Leer dieses Projekt unterstützen und seinen Worten auch Taten folgen lassen konnte.



Bernhard Bramlage

Landrat



 



28.02.2007 - Wolfgang Kellner (www.leer.de)
Grußwort der Stadt Leer (Ostfriesland)


Die Stadt Leer (Ostfriesland) ist seit jeher eng verbunden mit der Schifffahrt. Gleichzeitig steht die Stadt seit einigen Jahrzehnten für den sensiblen Umgang mit der Historie, was insbesondere in der umfangreichen Sanierung der Altstadt von Leer zum Ausdruck kommt.

Die Restaurierung der „Prinz Heinrich“ als bewegliches Denkmal auf dem Wasser ist deshalb für die Stadt Leer ein Glücksfall. Ein solches Schiff in der Innenstadt vorweisen zu können und damit gleichzeitig der Historie der Stadt gerecht zu werden, ist eine hervorragende Chance für die Stadt Leer, sich traditionsbewusst und weltoffen zu präsentieren.

Das „Mammutprojekt“ der Restaurierung der „Prinz Heinrich“ zeigt, dass mit viel Energie, Durchhaltevermögen und Überzeugungskraft Ideen verwirklicht werden können, die anfangs wohl als eher als Illusionen eingestuft wurden.

Den Initiatoren, Mitarbeitern und Förderern gebührt Hochachtung und Dank für dieses Engagement. Die bereits investierte Zeit und Mühe und die zukünftig noch zu bewältigenden Aufgaben werden auf der hier präsentierten Homepage anschaulich dargestellt.

Ich wünsche allen Beteiligten weiterhin gutes Gelingen und den Lesern und Betrachtern dieser Homepage viel Freude bei der Durchsicht der Seiten.




Wolfgang Kellner
Bürgermeister
der Stadt Leer